Verein

VMW Vereinsgeschichte

Die Vereinigung Märkischer Wanderpaddler (VMW) wurde 1921 gegründet. Das heutige Bootshaus in Tiefwerder (Spandau) wurde bereits 1927 von den damaligen Sportkameraden errichtet, ging 1957 in den Besitz des Vereins über und wurde zwischen 1980 und 1983 mit viel Mühe ausgebaut und saniert.

Seit 1933 (mit Ausnahme zwischen 1945 und 1950) erscheint in regelmäßigen Abständen eine Ausgabe der Vereinszeitung „Gute Fahrt“.

Zur Zeit besteht die VMW aus mehr als 70 Mitgliedern. Neben einer kleinen Gruppe aktiver Wanderpaddler (genauere Informationen gibt es beim Wanderwart) betreiben die meisten Mitglieder die Ball- und Mannschaftssportart Kanupolo, wobei einige von ihnen auch gelegentlich auf dem Wildwasser zu finden sind. Hierzu gibt der Sportwart gerne Auskunft.

Erfolge im Kanupolo
Folgende Titel konnten die KanupolospielerInnen der VMW bereits gewinnen:
National

  • Deutscher Meister
    Herren: 1975, 1977, 1979, 1987 und 1995
    Damen: 2003
    Junioren: 1975, 1978, 1979, 1980, 1987, 2013
    Jugend: 1972, 1977, 1978, 1979, 1980, 1985, 1986, 2006 und 2012
    Schüler: 1976, 1977, 1981, 1982, 1983, 1984, 1985 und 2010

International

  • World Games Sieger
    2005
    Katja Kraus und Cornelia Sommer
  • Weltmeister
    2006
    Katja Kraus
    2002 Katja Kraus und Cornelia Sommer
    2000 Katja Kraus und Cornelia Sommer
  • Europameister
    2003 Katja Kraus und Cornelia Sommer
    1999 Katja Kraus
    1993 Ulrich Niehus