Die Buß- und Bettagswanderung 2020 fällt nun leider auch aus

Vom 2. November an ist der Aufenthalt im öffentlichen Raum nur allein oder mit Personen des eigenen Haushalts plus zwei weiteren Personen aus verschiedenen Haushalten erlaubt. In Kurzform: ein Haushalt plus zwei Personen aus zwei weiteren Haushalten. Ebenfalls erlaubt ist die Konstellation: ein Haushalt plus ein weiterer Haushalt (maximal zehn Personen).

An dieser Regelung hat sich bis heute leider auch nichts geändert.

Bleibt gesund

News DKV Kanupolo / WM verschoben

Wir bedauern es euch über die Verschiebung der Weltmeisterschaften informieren zu müssen. Angesichts der aktuellen Situation ist dies jedoch der einzig richtige Schritt.
Wir freuen uns auf die Wettkämpfe im Oktober!

Die EM ist zur Zeit nicht davon betroffen und soll stattfinden.

News DKV Kanupolo / Referent für Öffentlichkeitsarbeit

Der Student der Rechtswissenschaften ist ehemaliger U21-Nationalspieler und Bundesligaspieler. Trotz seines jungen Alters war er bereits Mitglied mehrerer Vorstände in Sport und Politik. Seine Aufgabe ist die öffentliche Präsentation des deutschen Kanupolo. Dazu gehört unter anderem die Pflege der Internetpräsenzen und der Kontakt zur Presse. Sein Ziel ist auch die politischen Interessen des Sports an den richtigen Stellen einzubringen.

News DKV Kanupolo / Ausbildungsreferent

Björn Wende ist neuer Referent für Ausbildung

Björn ist seit 25 Jahren als Spieler und Funktionär im Kanupolo aktiv und hat schon einige Stationen durchlebt. Als Vereins-, Landes- und Nationaltrainer hat er über die Jahre viele Mannschaften und Sportler trainiert und vor kurzem sogar ein Trainingshandbuch für Kanupolo veröffentlicht. Nun möchte er in seinem neuen Tätigkeitsfeld die Trainerinnen- und Trainerausbildung vorantreiben und diese miteinander vernetzen.

Turnier – Floating Garden Canoepolo International (Polen)

Am 24./25. Oktober 2020 findet das Floating Garden Canoepolo International Turnier in Polen statt. Die VMW-Jugend tritt an diesem Turnier als eine Damenmanschaft an. Unser VMW-Herrenteam war erst auf der Warteliste, dank einer Absage treten sie nun ebenfalls an.

-> Leider konnten wir, auf Grund der aktuellen Situation, nicht an dem Turnier teilnehmen. Freuen uns aber auf das kommende Jahr und hoffen wieder an dem Turnier teilnehmen zu können.

Spreecup IV

Das Turnier am 5./6. September fand im TiB-Wassersportzentrum statt. Wir haben uns um 08:30 getroffen und hatten unser erstes Spiel um 09:30.
12 Mannschaften nahmen am Turnier teil.
In der Gruppenphase am Samstag hatten wir 4 Spiele, von denen wir 2 gewonnen haben.
Am Sonntag waren es drei Spiele von denen wir eins gewonnen haben. Wir haben den 5. Platz erreicht.
Das Turnier hat uns sehr geholfen unsere Stärken und Schwächen zu finden, wir haben gemerkt wo wir noch arbeiten müssen.

Trainingslager 2020

Das Trainingslager fand vom 29. Juli bis 2. August statt. Die Schüler und die Jugend nahmen daran teil, wobei Hannah, Sara und Lukas die Trainer waren. Auf dem Hinweg vom Bahnhof nach Blossin haben wir uns leider aufgrund von fehlendem Orientierungssinn der Leitenden verlaufen. (Danke dafür). Das führte zu einem ca. 45 min längerem Weg. An jedem Tag standen drei Trainingseinheiten auf dem Plan. Die erste sogar vor dem Frühstück. (Danke dafür). Sie bestand aus abwechselnd Paddeln oder joggen. Das Essen war den Umständen angemessen. Dank Corona war Masken tragen nötig. Auffallend waren die Essgewohnheiten bestimmter Personen. So wurde sich z.B. nur von Blumenkohl ohne Beilage ernährt, sechs gestrichene Esslöffel Honig verspeist oder drei Reben Tomaten (ca. 30 cm lang) gesnackt. Am Abend haben wir Volleyball oder Wikingerschach gespielt, was viele Lacher hervorrief. Das Training war anstrengend, aber wirkungsvoll. An Tag drei wurde ein Triathlon veranstaltet, der Trainingsjacken für die ersten Plätze als Preis hatte. Am Ende gab es ein Miniturnier, bei dem alle viel Spaß hatten und es ein unerwartetes Siegerteam (Ben, Colin, Juri, Freddi, Wladi) gab. Insgesamt waren alle glücklich, aber erschöpft und freuen sich auf das nächste Trainingslager und ein warmes, weiches Bett zu Hause. 

Kein Bundesländer-Vergleichskampf in der Saison 2020

Der LKV Sachsen muss die Austragung des Bundesländervergleichskampfs 2020 zurückgeben. „Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation und der damit einhergehenden Einschränkungen sehen wir uns momentan nicht in der Lage, einen der Veranstaltung angemessenen Wettkampf auszurichten“, so heißt es von Frank Warschun (Fachwart).

Einen Ersatzveranstalter konnte in der Kürze nicht gefunden werden.