Schlagwort-Archive: Kanupolo

News DKV Kanupolo / Referent für Kamprichterwesen

Seit 19 Jahren spielt Niklas Kanupolo für den TuS Warfleth in Berne. Im Verlauf seiner Kanupolokarriere hat er den Aufstieg von der 3. in die 2. Liga und den zweimaligen Aufstieg in die Bundesliga mitgemacht. In seinem Team zählt er mittlerweile zu den „Alten“ und „Erfahrenen“. Gemeinsam mit der neuen Ressortleiterin Julia Meyer übernimmt er regelmäßig die Planung der Turniere und Bundesligaspieltage in Berne. Der 31-jährige Ingenieur aus Niedersachsen hat außerdem das Konzept und Spielsystem der 2. Herrenbundesliga mitentwickelt.
Der Posten des Kampfrichterwesen war in letzter Zeit unbesetzt und soll nun wieder stärker mit in den Fokus rücken. Hierbei geht es vor Allem um das wichtige Thema Schiedsrichterausbildung und die Vernetzung der Schiedsrichter auch unter dem Augenmerk der derzeitigen Situation und der Digitalisierung.

News DKV Kanupolo / WM verschoben

Wir bedauern es euch über die Verschiebung der Weltmeisterschaften informieren zu müssen. Angesichts der aktuellen Situation ist dies jedoch der einzig richtige Schritt.
Wir freuen uns auf die Wettkämpfe im Oktober!

Die EM ist zur Zeit nicht davon betroffen und soll stattfinden.

News DKV Kanupolo / Referent für Öffentlichkeitsarbeit

Der Student der Rechtswissenschaften ist ehemaliger U21-Nationalspieler und Bundesligaspieler. Trotz seines jungen Alters war er bereits Mitglied mehrerer Vorstände in Sport und Politik. Seine Aufgabe ist die öffentliche Präsentation des deutschen Kanupolo. Dazu gehört unter anderem die Pflege der Internetpräsenzen und der Kontakt zur Presse. Sein Ziel ist auch die politischen Interessen des Sports an den richtigen Stellen einzubringen.

News DKV Kanupolo / Ausbildungsreferent

Björn Wende ist neuer Referent für Ausbildung

Björn ist seit 25 Jahren als Spieler und Funktionär im Kanupolo aktiv und hat schon einige Stationen durchlebt. Als Vereins-, Landes- und Nationaltrainer hat er über die Jahre viele Mannschaften und Sportler trainiert und vor kurzem sogar ein Trainingshandbuch für Kanupolo veröffentlicht. Nun möchte er in seinem neuen Tätigkeitsfeld die Trainerinnen- und Trainerausbildung vorantreiben und diese miteinander vernetzen.