Nachruf Humpi

Liebe VMWer, liebe Freunde der VMW, liebe Kanupologemeinde,
mit großer Trauer haben wir erfahren, dass unser langjähriges früheres Vereinsmitglied Hartmut Kämpfer, den alle wohl nur als Humpi kannten, am 23.4.2017 verstorben ist. Humpi war von früher Jugend an 25 Jahre Mitglied in der VMW und hat während dieser Zeit den Verein und den Kanupolosport bereichert und geprägt, wie es wohl nur wenige vermögen.

Humpi war uns allen ein hervorragender Sportkamerad, er war offen, ehrlich, freundlich zu jedermann und in jedweder Hinsicht absolut zuverlässig. Durch sein fröhliche, selbstironische Art steckte er jeden an. Er lachte viel und er lachte gerne, vor allem und zu allererst über sich selbst. Klappte etwas einmal nicht so, wie er es sich vorgestellt hatte, so suchte er die Fehler stets bei sich selbst, nie aber bei anderen. Es war ein fairer und vorbildlicher Sportler, er erkannte in seinem Gegenüber immer das Gute, und es war uns allen eine Ehre und Freude mit ihm zusammen Kanupolo spielen zu dürfen.

Mit Humpi, der 1979 und 1980 bereits deutscher Jugendmeister geworden war, gewannen wir Anfang der 1990er Jahre den Deutschland-Cup in Essen und schließlich die Deutsche Kanupolo-Meisterschaft 1995 in Berlin. Er war unser Sprinter, allerdings war er im Konter nicht nur für den Gegner, sondern bedauerlicher Weise so manches Mal auch für uns selbst zu schnell, was er lakonisch mit den Worten rechtfertigte, er habe halt schon einmal Druck gemacht. Vor allem aber war er unser Werfer von der linken Seite: Wenn er anfuhr, dem Passspieler einen kurzen Blick zuwarf, den Oberkörper aufdrehte, der rechten Arm spannte, den Ball bekam und abzog, so war den Gegnern meist schnell klar, dass es für sie nicht mehr viel zu holen gibt. Es war einfach so wunderbar, mit Humpi zu spielen.

Zum Training kam er immer etwas vor der Zeit, saß dann auf den Trägern vor dem Bootshaus und wartete, bis alle anderen eintrudelten. Und dann ging es los: Nie ein böses Wort, nie schlechte Laune, immer voller Einsatz, immer kameradschaftlich, immer vorbildlich, immer gut, immer Humpi.

Dass sich unsere Wege 2003 trennten, als er nach 25jähriger Mitgliedschaft die VMW verließ, bedauerten wir so sehr. In unseren Herzen und in unserer Erinnerung ist Humpi immer ein VMWer geblieben. Das war so, das ist so und das wird immer so sein.

Wir sind unendlich dankbar für die Zeit, die wir mit Humpi erleben durften, und wir sind unendlich traurig. Wir werden ihn nie vergessen.

Stephan Holtz, Tilo Liebmann, Ulrich Niehus und der Vorstand der VMW Berlin

Die Trauerfeier findet am Donnerstag, dem 04.05.2017 um 14.00 Uhr auf dem Friedhof Schönwalde-Siedlung, Fehrbelliner Str. 30 in 14621 Schönwalde statt.