Erfolge und Entäuschte Erwartungen auf der DM 2014

IMG_7925.JPGDer Saisonhöhepunkt 2014, die  Deutsche Meisterschaft ist vorbei. In durchweg knappen Entscheidungsspielen gab es zwar eine sehr gute Platzierung, aber die Erhofften Siege bleiben dieses Jahr leider aus.

Im Finalspiel am Sonntag Nachmittag unterlag die Junioren Auswahl der VMW nur knapp den in der Vorrunde bereits besiegten Meidericher KV mit 5:4 und belegte somit einen 2.Platz.  Trotz dieser guten Platzierung blieben die Ergebnisse, auch durch die hervorragenden Platzierungen der vergangen Jahre, hinter den Erwartungen. Auch unsere Jugend unterlag im Spiel um Platz 3 gegen Coburg und wurde vierter. Die LK2 Herrenmanschaft konnte ihre Klasse leider nicht halten und ist in die LK3 abgestiegen.

Einen Ausführlicher Spielbericht gibt’s hier

1. und 2. Spieltag

Nachdem das Quartier beim Meidericher Kanuverein bezogen war und die Mannschaftszelte… auf der Regattastrecke eingerichtet waren bestritten die Herren am Donnerstagnachmittag ihre ersten Spiele. Diese verliefen „Planmäßig“ mit einen gewonnenen und einem verlorenen Spiel

Donnerstagabend traf dann der „Rest“ ein und am Freitag ging es dann für alle richtig los:

Zunächst wieder zu den Herren. Das Spiel gegen Nord West ging auch verloren und so kam es zum entscheidenden Spiel gegen Warfleth um in der „oberen“ Runde in der LK II weiter zu Spielen. Diese Spiel ging aber leider hoch verloren und somit musste nun um den Klassenerhalt gekämpft werden. Die Jugend und die Junioren spielten Ihre Vorrundenspeile erwartungsgemäß gut.

3. Spieltag

Wie in beiden Klassen eine Hin- und Rückrunde auf dem „Programm“ stand war für Samstag ein nahezu identisches Programm angesagt. Dieses wurde von beiden Spielklassen auch ebenso abgewickelt. Somit erreichten die Junioren direkt das Halbfinale und die Jugend nach eine kleinen Zwischenrunde ebenso.

Am Samstagabend mussten die Herren nun gegen Mühlheim um den Klassenerhalt kämpfen. Auch dieses Spiel ging leider verloren. Trotz einer guten Motivation und Kampfeswillen wollte einfach keine Tore gelingen und der Abstieg in die 3. Liga war amtlich.

4. Spieltag

Am Sonntag Stand zunächst bei der Jugend das Halbfinale gegen die Havels an. Das dies schwer wird war wohl allen klar. Unsere kämpfte tapfer musste sich aber doch deutlich geschlagen geben.

Die Junioren spielten aufgrund der eigenwilligen Gruppeneinteilung gegen die vermeintlich schwächeren Warflether. Dabei wurden in einen schönen Spiel das Spiel der Herren gerächt und deutlich gewonnen.

Somit Stand nun das Spiel um den dritten Platz in der Jugend gegen Coburg an. Nach einigen verwirrenden Schiedsrichterentscheidungen am Anfang war leider bei uns etwas das Konzept verloren gegangen. Erst am Schluss konnte die Kampfeskraft wieder hergestellt werden. Dies reichte aber leider nicht ganz und das Spiel ging knapp verloren. Die Jugend belegte somit den 4. Platz.

Das Juniorenendspiel fand nun gegen Meiderich statt, wie ich es vorausgesagt hatte. In der Vorrunde konnte diese ja bereits besiegt werden. Ich warnte aber davor als gejagter Favorit unvorsichtig zu werden. Der Anfang und die erste Halbzeit verlief gut und es konnte sogar ein 2 Tore Vorsprung erspielt werden. Dann schlichen sich aber zwei Fehler in der Abwehr und zwei weitere Ballverluste im Angriff ein. Die Meidericher nutzten dies aus und gewannen das Spiel. Eine bittere Niederlage, die uns noch einige Zeit in den Köpfen bleiben wird.

„Auswärtsspieler“
  • Jannis Marquardt konnte mit den Herren der Havelbrüder den Aufstieg in die dritte Liga erreichen.
  • Hannah & Luise stiegen leider mit den Damen der Havelbrüder aus der Bundesliga ab
  • Katrin konnte mit den Damen von Glauchau den Aufstieg in die Bundesliga erreichen.

Fazit

In der nächsten Saison müssen die „Jungs“ & und die Herren sich in der dritten Liga zusammen mit den Havelbrüdern behaupten und um den Wiederaufstieg kämpfen. Das „Highlight“ für die „Jungs“ wird der Deutschland Cup mit der U21 sein. Die Jugend wird in Ihrem zweiten Jahr wieder um die Platzierungen kämpfen.